Das Schnaitheimer Schülersportfest für Vereine und Schulen, am 25.09.2020 wurde vom Veranstalter abgesagt.

Athleten der LG Brenztal sind schon seit Jahren Gäste beim Burgauer Abendsportfest. Auch diesen Mittwoch standen bei böigem Wind wieder sieben „Blaue“ an der Startlinie.

Bei den Schülern 14 gefiel erstmals in dieser Saison Noah Schmid mit einem Sieg über 100 m in 13,22 sec. Schade nur, dass ihm 2/100 sec zur Qualinorm für die Landesmeisterschaften fehlen. Alle Weitspringer hatten es schwer, bei dem Wind den Absprung zu treffen; Schmid erzielte trotzdem Bestleistung mit 4,82 m (Platz 2). In denselben Disziplinen startete seine Vereinskameradin Esta Mete bei den W15. Im Weitsprung traf sie nie das Brett; somit wäre mehr drin gewesen wie Rang 5 mit 4,21 m. Ebenfalls Fünfte wurde sie im 100 m Sprint in 14,37 sec.

Jeweils ganz knapp an ihre Bestzeit heran kamen alle 800 m – Läufer. Lisa Schilk belegte in 2:50,80 min Rang 3 der WU18. Denis Hirsch wurde bei den MU18 ebenfalls guter Dritter nach 2:12,69 min. Auch Reto Haas als 3. in 2:10,20 min sowie Tobias Eberhardt als 5. nach 2:11,76 min wussten zu gefallen.

Erneut über eine Bestzeit freuen konnte sich Stefanie Lanzinger bei den Frauen über 5000 m. Für ihren Trainingsfleiß wurde sie mit Rang 8 in einem starken Teilnehmerfeld in 20:05,77 min belohnt.

Ihre ehemalige Vereinskameradin Tanja Majer (jetzt SSV Ulm) erwies über 800 m der Frauen erneut Kampfgeist und wurde Dritte in guten 2:19,22 min.

Foto: Noah Schmid von der LG Brenztal mit Bestleistung der AK M14 im Weitsprung

IMG 0439 2

Gespickt mit etlichen deutschen Spitzenathleten war das Abendsportfest im bayrischen Horgau für die jungen Nachwuchsathleten der LG Brenztal sicherlich ein tolles Erlebnis. Dabei konnten sie zahlreiche Bestleistungen erzielen.

Bei der männlichen Jugend U20 ging Reto Haas nach zweiwöchiger Trainingspause wegen eines Unfalls seine 3000 m verhalten an. Auf der Schlussrunde hatte er noch die Kraft an etlichen Läufern vorbeizulaufen und im Ziel konnte er mit seinem 4. Platz in 10:06,41 min sehr zufrieden sein.

Bei der weiblichen U20 stellte Annika Arndt bei drei Einsätzen 2 Bestleistungen auf. Besonders erfreulich waren ihre 20,28 m mit dem Speer, womit sie ebenso Vierte wurde wie im Kugelstoßen (6,96 m). Als 6. sprang sie 3,55 m weit. Bei ihrem 1. Leichtathletikwettkampf zeigte die 16jährige Linda Senf gute Ansätze. Über 800 m ging sie zwar zu schnell an, trotzdem belegte sie nach 3:03,12 min Rang 4; über 100 m kam sie nach 15,89 sec als 8. ins Ziel. Die gleichaltrige Aylin Prera platzierte sich über 800 m nach 3:03,44 min als 5. direkt hinter Senf.

Erfreulich waren auch die Leistungen der vier 15jährigen Schülerinnen. So warf Esta Mete den 500 gr schweren Speer fast 9 m weiter wie ihre Bestleistung und belegte in einem klasse Feld Rang 3 mit 30,23 m. Auch ihre 14,29 sec über 100m (17.) waren Bestleistung. Noch schneller und erstmals unter 14 sec blieb Alexa Ferber, die sich auf 13,95 sec (11.) steigern konnte. Auch Emely Tuchscherer war als 20. nie schneller wie 14,94 sec. Bestleistung mit dem 500 gr Speer erreichte Tammy Viktor als 9. mit 19,26 m.

Ihre ehemalige Vereinskameradin Tanja Majer (SSV Ulm) gefiel ebenfalls mit neuer Bestleistung über 3000 m in famosen 10:32,28 min, womit sie in einem starken Frauenfeld 6. wurde.

Foto: Tolle Steigerung um fast 9m von Esta Mete (LG Brenztal) im Speerwurf auf 30,23 m

IMG 9103

Die Seltec Schulung zur Wettkampfsoftware TAF3,

findet am  Sa. 28.03.2020 von 10:00 - 16:00 Uhr im Sporttreff Heidenheimer Sportbund 1846 e.V. (Wilhelmstraße 198, 89518 Heidenheim)statt.

Anmeldung über den WLV- Account.

Meldeschluss 16.03.2020.

Online-Anmeldung

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.